Der Hass des Klaus Franke auf die Juden

Klaus Franke, ein Rentner, der täglich mit Schildern vor dem Kölner Dom steht, auf denen das israelische Volk verunglimpft und beschimpft wird, veröffentlichete folgenden Artikel:
Klaus Franke, Köln
Publiziert wurde das Ganze natürlich auf Erhard Arendts Hass-Portal…

Advertisements

Palästinensische Treibjagd auf Israel

Der ‘Friedensfreund’ Erhard Arendt (er schreibt sich mit -d -dt, also wie DDT; ein schleichendes und mieses Nervengift) hat mal wieder einen Artikel verlinkt, der eigentlich gar nicht so falsch ist, tauscht man nur die Worte ‘Israel’ und ‘Palästina’ gegeneinander aus:

Palästinensische Treibjagd auf Israel

“Palästina” lehnt kategorisch einen gerechten, umfassenden und dauerhaften Frieden ab. Beweise hierfür gibt es zu Genüge wie die aktuelle palästinensische “Regierungs”-politik und die mediale Hetze gegen die Juden und gegen das israelische Volk aufzeigen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen den Beginn einer laufenden Serie in englischer Sprache vor, die aufzeigt wie palästinensische Minister und Politiker, religiöse Vertreter und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verunglimpfende Äußerungen verbreiten und zu gewaltsamen Handlungen aufrufen. Diese dienen allein dem Zweck, Hass gegen Israel und seinem Volk zu schüren, es zu diffamieren, zu dämonisieren sowie Ängste hervorzurufen. Es sind unmissverständliche Versuche, das Existenzrecht des israelischen Volkes und sein Recht auf einen eigenen Staat zu negieren.

(Quelle – grammatikalische Fehler wurden nicht verbessert, können aber bei Erhardt Arendt gemeldet werden.)